____________________________________________________


Database Consult  Karsten Aalderks

___________________________________________________


Willkommen auf unserer Website


Database Connectivity

Wundern Sie sich, das es bislang praktisch kein bezahlbares Produkt gibt, mit dem man direkt aus der Oracle Datenbank auf beliebige JDBC Quellen zugreifen kann. Vielleicht ist das Transparent JDBC Gateway ist eine Lösung für Sie.
Die Remotetabellen sind direkt über die Oracle DB selektierbar sowie veränderbar. Keine Datenbanklinks und keine neuen Datenbankkommandos für den Zugriff über SQL und PL/SQL!

Migration von Oracle  Datenbankanwendungen zu PostgreSQL bzw. MS SQL-Server

Bei Oracle's Lizenzpolitik bleibt so manchem nicht nur der Atem weg.Welche Oracle Features man nach PostgreSQL / SQL Server migrieren kann und welche nicht, kann vor einem Migrationsprojekt maßgeblich sein.Weiterhin kann durch eine Konsolidierung / Redesign der Originalanwendung oft auf die Nutzung diverser Oracle Features verzichtet werden.

Wir bieten Workshops und Consulting Leistungen zu diesem Themengebiet an.

Workshops :

Wann immer möglich - SQL!

Wie man das Datenmodell und die Denkweise auf den Einsatz von SQL hin trimmt.
Der Workshop zeigt die Stufen der Transformationen von Datenmodellen für die Nutzung von SQL und ruft den mächtigen mengenorientierten Denkansatz ins Gedächnis zurück.

Oracle Database und eine Krankheit names Featuritis

Die zahlreichen Oracle Features richtig einsetzen und die Seiteneffekte diverser Features untereinander kennen, kann nicht nur in historisch gewachsenen Projekten helfen. Entitäten in bestimmten Fällen mit Nested Tables zusammenfassen - eine richtig spannende Geschichte.

Eine Workshop Reihe mit aktuell 2 Teilen behandelt dieses weite Feld für Oracle Datenbanken 11g/12cR1-R2.

Relationale Datenbanken verstehen - weg vom 'Collection Buffering' Ansatz

Mehrdimensionale Collections ineinandergeschachelt puffern die halbe Datenbank im Memory ohne das es sich hierbei deklarativ um In-Memory Computing handelt. Sie kennen das und mitunter gar als Standardmuster? Dann kann ein konsequentes Redesign des Datenmodells und relationale Programmiertechnik helfen. Wenn tatsächlich mal Collections vonnöten sein sollten, dann mit einer strengen Limitierung im doppelten Sinne des Wortes, sowie  einer Gesamtbetrachtung mit Transactions, Cursors, Caches und Config Params um Locks/Waits im Memory und SAN zu vermeiden.

Best Practices hierzu vermitteln wir in diesem Workshop.
Zur Abrundung empfehlen wir den Workshop 'Wann immer möglich - SQL'.

Custom Solutions

Wir entwickeln konzernweit eingesetzte Datenbank Lösungen überwiegend mit Bordmitteln der Hersteller.
Ein weiterer Vorteil besteht darin, das wir unabhängig sind. 
Diese Lösungen werden vorwiegend in PL/SQL , JAVA,  C/C++, Ruby, Perl umgesetzt.

Database Security 

Security Roadmap

  • Baseline Scanning
  • Hardening incl. pwd finding!
  • Audit/Monitoring Solutions >  SIEM
  • Data Masking
  • Encryption
  • Special Solutions ( Select Trigger, ... )
  • Auswertungskonzepte SIEM
  • Auswertungskonzepte DB

Know How Transfer

Die Erfahrung von  30 Jahren Programmierung und Softwarekonzeption geben wir gerne weiter.
Konkret bieten wir Workshops an, die zeigen, wie man mit der Oracle Datenbank effizient statischen
und damit sicheren Code erzeugt der um Welten stabiler und günstiger ist als manuell geschriebener Code.

Weitere Themen

  • JVM in der Oracle Datenbank
  • JVM Languages in der Oracle Datenbank
  • Simplify Source Code Maintenance with pre-generated code
  • Low Level Oracle API's (OCI, ...)  und die  bekanntesten Classlibs
  • Aggregationstemplates für z.B. Auditdaten